04.08.2021 12:00 |

Reiseverkehr

Erneute „Blechlawine“ droht

Der ÖAMTC warnt vor einem erneut starken Reiseverkehr am Wochenende auf den Transitrouten durch Salzburg. Lange Wartezeiten an den Grenzübergängen werden erwartet.

Grund für die hohen Belastungen der Autobahnen ist die zweite Reisewelle aus Bayern und Baden-Württemberg, deren Ferien bereits am vergangenen Wochenende begannen. Der ÖAMTC erwartet eine ähnliche „Blechlawine“ wie vor einer Woche, abschnittsweise müssen sich die Autofahrer wieder auf Baustellen und Staus einstellen. Da für viele der Urlaub endet, wird es aber auch Richtung Norden zu einem höheren Verkehrsaufkommen kommen. Längere Wartezeiten am Grenzübergang Walserberg sind wohl sicher.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol