Sie war verunfallt

Handy-App führte zu vermisster Radfahrerin

Ihr Handy war für eine Radlerin, die nach einem Unfall hilflos auf der verwachsenen Uferböschung der Traun in Lambach lag. Sie konnte alleine nicht mehr weiter, wäre fast ins Wasser gestürzt.

Die Rettung der verunfallten Radfahrerin gelang Polizisten am Dienstag gegen 11.30 Uhr am Ufer der Traun im Gemeindegebiet von Lambach. Gegen 10.20 Uhr hatte ein 76-Jähriger aus dem Bezirk Linz -Land den Notruf gewählt, weil er seine 69-jährige demenzkranke Frau nicht mehr finden könne. Sie seien auf einer E-Biketour im Stadtgebiet von Wels gewesen und der Mann habe seine Frau immer im Rückspiegel gehabt. Plötzlich sei die Frau verschwunden und er habe sie nicht mehr finden können.

Gemeinsame Suche
Gemeinsam mit den herbeigerufenen Polizisten konnte mit einer Handy-App der ungefähre Standort der Frau herausgefunden werden. Im Gemeindegebiet von Lambach, etwa 10 Kilometer von der Stelle des Verschwindens entfernt, fanden die Polizisten die Frau im Bereich einer Böschung nahe der Traun liegend.

Am Telefon erreicht
Zuvor hatte sich der Standort auf der App nicht mehr bewegt und die Frau konnte telefonisch erreicht werden. Sie teilte mit, mit ihrem E-Bike gestürzt zu sein, im Graben zu liegen und sich nicht mehr selbstständig befreien zu können. Durch unwegsames Gelände gingen die Beamten mehrere 100 Meter der Traun entlang und fanden die Frau kopfüber die Böschung hinab liegend. Nur knapp darunter befand sich die fließenden Traun und auf ihr lag das E-Bike. Lediglich ein paar Sträucher bewahrten die Verunfallte vor einem Absturz ins Wasser. Die Polizisten befreiten die Pensionistin aus ihrer misslichen Lage und begleiteten sie zurück zum Polizeiauto, wo die Rettung verständigt wurde. Die Dame wurde zur Abklärung ins Klinikum Wels eingeliefert.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol