03.08.2021 16:43 |

Schwer verletzt

Bei Motorradunfall zu Boden geschleudert

Übersehen hat ein 35-Jähriger einen Motorradfahrer in Villach. Der Biker wurde zu Boden geschleudert und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Als der Villacher am Diensttagvormittag mit seinem Auto bei der Kreuzung Gewerbezeile/Technologieparkstraße abbiegen wollte, dürfte er einen 43-jährigen Motorradlenker - ebenfalls aus Villach - übersehen haben.

Bei der Kollision kam der Motorradfahrer zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Mann in das LKH Villach eingeliefert. Der PKW Lenker und seine Beifahrerin blieben beim Unfall unverletzt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol