03.08.2021 12:44 |

Zeuge meldete sich

Messerattacke in Lobau: Phantom weiter auf Flucht

Nach der Messerattacke auf eine 42-Jährige am Montag in der Wiener Lobau läuft die Suche nach dem Täter weiter auf Hochtouren. Mittlerweile meldete sich ein weiterer Zeuge, der den Angreifer flüchten gesehen haben will.

Der neue Zeuge gab an, den Verdächtigen davonradeln gesehen zu haben. Seine Personenbeschreibung deckt sich jedenfalls mit jener eines Ehepaares, das den Angriff beobachtet hatte. Der Gesuchte ist demnach 35 bis 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und trägt Stoppelglatze und einen Dreitagebart.

Täter war mit Mountainbike unterwegs
Der Unbekannte, der mit einem Mountainbike unterwegs war, hatte am Montagvormittag die Frau offenbar völlig willkürlich mit einem Messer attackiert. Die 42-Jährige erlitt eine - zum Glück nicht lebensbedrohliche - Stichverletzung im Oberkörper und Schnittverletzungen an den Armen.

Das Opfer soll demnächst formal als Zeugin einvernommen werden - die 42-Jährige hatte bereits am Tatort Angaben zum Geschehen gemacht, für das sie keine Erklärung hatte. Der Angreifer war ihr völlig unbekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter