01.08.2021 12:27 |

Lange Mängelliste

Völlig desolater Kleinbus aus dem Verkehr gezogen

Die Wiener Landesverkehrsabteilung hat bei einer Schwerpunktaktion in Floridsdorf einen völlig desolaten Kleinbus aus dem Verkehr gezogen. Im hinteren Bereich waren die Sitzbänke entfernt worden, allerdings saß dort ein Passagier am Boden. Außerdem war das Fahrzeug voll mit Hausrat, das ungesichert im Inneren lag. Ein Kindersitz mit einem fünfjährigen Buben darin war falsch montiert. Zudem gab es zahlreiche Mängel wie kaputte Lichter, eine defekte Handbremse und gerissene Dämpfer.

Das Auto wurde am Freitag gegen 20 Uhr in der Lundenburgergasse aufgehalten. Im Fahrzeug befanden sich vier Personen. Neben der Lenkerin saß ein fünfjähriges Kind. Der Kindersitz des Buben war lediglich mit einem Beckengurt gesichert. Bei einem Bremsmanöver wäre der Sitz samt Kind durch den Gurt durchgerutscht. Als dritte Person auf der vorderen Bank hatte ein Mann Platz genommen. Der zweite Mann saß hinten auf dem Boden, neben ihm eine Unmenge an Hausrat.

Die Lenkerin muss nun mit Anzeigen rechnen, der Zulassungsschein und die Kennzeichen wurden ihr aufgrund der schweren technischen Mängel vorläufig abgenommen, berichtete die Polizei am Sonntag.

Fast 530 Anzeigen bei „Aktion scharf“
Bei der Schwerpunktaktion ab dem späten Freitagnachmittag im gesamten Stadtgebiet wurden unter anderem 520 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen, vier Anzeigen wegen Lenkens ohne Lenkberechtigung, vier Anzeigen wegen Lenkens unter Alkoholbeeinträchtigung und eine Anzeige wegen Lenkens unter Suchtmittelbeeinträchtigung ausgestellt. Es wurden vier Kennzeichen und zwei Führerscheine abgenommen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter