27.07.2021 13:00 |

Nach schwerem Unfall

Salzburger Biker stirbt nach einem Monat im Koma

Ein tragischer Unfall passierte Ende Juni nahe der Salzburger Grenze: Ein 19-jähriger Pkw-Lenker übersah in Marktschellenberg einen 65-jährigen österreichischen Motorradfahrer. Dieser wurde von seinem Bike geschleudert und blieb schwer verletzt liegen. Heute erlag der Motorradlenker aus dem Salzburger Pinzgau seinen Verletzungen und starb. 

Ein Monat lang lag der 65-Jährige in einem Krankenhaus im künstlichen Tiefschlaf. Am Dienstag erlag er seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei Berchtesgaden mit. Durch den Crash wurden damals auch der 19-jährige Unfalllenker sowie seine 15-jährige Beifahrerin aus Hallein verletzt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol