Türsteher bedroht

Gast ohne 2-G-Nachweis zückte Schreckschusspistole

Weil zwei Männer keinen der nötigen 2-G-Nachweise (PCR-Test oder Impfbestätigung) für einen Lokalbesuch in Schärding vorlegen konnten, hat einer von ihnen in der Nacht auf Samstag eine Schreckschusspistole gezückt. Der 32-Jährige bedrohte die Geschäftsführerin sowie die Türsteher. Einer der Security-Männer bemerkte, dass es sich nicht um eine echte Waffe handelte und nahm sie dem Betrunkenen ab.

Ein 32-Jähriger und ein 29-Jähriger, beide aus dem Bezirk Schärding, versuchten sich am Samstag gegen 0.15 Uhr ohne ein erforderliches Covid-Attest Zutritt zu einem Lokal in Schärding zu verschaffen. Da den beiden augenscheinlich stark alkoholisierten Männern der Zutritt verweigert wurde, zückte der 32-Jährige plötzlich eine Schreckschusspistole und bedrohte die Geschäftsführerin sowie die Sicherheitsmitarbeiter.

Anzeige
Da die Security-Leute erkannten, dass es sich dabei um keine echte Schusswaffe handelte, konnten sie dem Mann die Waffe rasch abnehmen und wenig später der verständigten Polizeistreife übergeben. Gegen den 32-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wird wegen gefährlicher Drohung an die Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol