26.07.2021 10:00 |

Nach ruhiger Nacht

Die nächsten Tage bringen wieder Gewitter

Nach den Unwettern am Samstagabend gewährte der Sonntag wettertechnisch eine kleine Verschnaufpause für Salzburg. Nur einmal musste die Feuerwehr ausrücken. In den nächsten Tagen könnte es aber wieder Gewitter geben, mit den Flutmengen vom Wochenende davor lässt sich diese Front aber nicht vergleichen.

Nutzten am Sonntagvormittag noch viele Salzburger die 29 Grad für einen Sprung in den Fuschl- oder Wolfgangsee, mussten die Badegäste bereits am Nachmittag wieder den Heimweg antreten. Gegen 17 Uhr gingen erste Regenschauer nieder, das angekündigte Unwetter blieb aber großteils aus. Nur zu einem übergegangenen Kanalschacht in Rußbach musste die Feuerwehr am frühen Abend ausrücken. Eine kleine Verschnaufpause für die Floriani, die am Tag zuvor – also am Samstagabend – alle Hände voll zu tun hatten. Die Gewitter brachten wieder große Regenmengen in kurzer Zeit – in Bischofshofen kamen etwa 35 Liter pro Quadratmeter zusammen.

Samstagabend gab es Blitze und Hagelschauer
Auch starke Sturmböen fegten über das gesamte Bundesland. „94 km/h wurden in Zell am See gemessen, 80 km/h waren es in Bichlbach in Tirol,“ erklärt Manfred Spatzierer, Meteorologe der Wetteranstalt Ubimet. Im Pongau gingen außerdem Hagelschauer nieder, Blitze zuckten im Minutentakt über den Himmel. Ubimet zählte im Bundesland Salzburg mehr als 10.000 Blitze.

Zu größeren Sachschäden kam es nicht. Schwer verletzt wurde allerdings ein Feuerwehrmann in Saalfelden. Ein umstürzender Baum traf ihn an der Wirbelsäule. Der Mann musste ins Spital nach Zell am See gebracht werden.

Weitere Gewitter sind schon in Aussicht
Trotz der relativ ruhigen Nacht geben die Meterologen noch keine Entwarnung. So ist bis Dienstag mit heftigen Gewittern zu rechnen, erst gegen Donnerstag sollte sich die Wetterlage dann – zumindest vorübergehend – wieder beruhigen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol