23.07.2021 13:23 |

Tipps und Tricks

Influencer werden: So klappt‘s mit der Karriere

Die sozialen Netzwerke haben sich zu einer eigenen Berufsbranche entwickelt. Immer mehr Menschen versuchen im Social Media Bereich ihrem Karrieretraum nachzugehen. Dabei sind es vor allem überwiegend junge Frauen, die auf den sozialen Netzwerken wie Instagram oder Facebook eine breite Masse von Menschen erreichen und dadurch ein ungeheures Werbepotenzial für verschiedene Unternehmen haben. 

Der Berufswunsch ‘Influencer‘ ist mittlerweile sehr verbreitet. Doch, wer denkt, dass der ganze Ruhm und das große Geld ganz allein über Nacht kommt, irrt sich gewaltig. Denn um tatsächlich seinen Lebensunterhalt mit der Arbeit im World Wide Web zu verdienen, braucht es oftmals einen langen Atem und einen genauen Plan. Doch wie wird man eigentlich Influencer? Was ist das Geheimnis der erfolgreichen Social Media Stars im Internet? Und wie hoch fällt der Verdienst aus?

Diesen und weiteren Fragen sind wir näher auf den Grund gegangen. So erhalten Sie im Folgenden einen Ratgeber mit einer Anleitung zur Karriere als Influencer. Dabei gibt es eine Vielzahl von Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, um tatsächlich in den sozialen Netzwerken durchstarten zu können.

Schritt 1: Viele Follower als Basis zum Erfolg
Ohne Zweifel gehören die Plattformen rund um Instagram, YouTube, Facebook und Co. zu den digitalen Trends der Neuzeit. Dabei ist die Zahl der Follower und Abonnenten eines Social Media Accounts entscheidend darüber, ob man sein Geld als Influencer verdienen kann oder nicht. Umso höher die Aufmerksamkeit der Nutzer auf den verschiedenen Plattformen ist, desto mehr Geld lässt sich schlussendlich auch verdienen. Demnach braucht es zum Start einer erfolgreichen Social Media Karriere zunächst eine Basis an Followern und Abonnenten.

Viele bekannte Influencer, die jetzt den Ton auf den sozialen Netzwerken angeben, haben am Anfang ihrer Karriere die Entscheidung getroffen Instagram-Follower zu kaufen, um die Reichweite im Internet zu erhöhen. Verschiedene Plattformen wie reachbroker.com bieten die Möglichkeit ein Profil auf Instagram durch gekaufte Abonnenten in den Fokus der breiten Öffentlichkeit zu stellen. Dabei dienen die gekauften Follower nur als Beschleuniger, um sich schneller eine Reichweite im Online-Bereich aufzubauen. Denn selbst die besten und ansprechendsten Inhalte auf den sozialen Netzwerken haben keinen Effekt, wenn sie nicht von einer breiten Masse an Nutzer gesehen werden. Um das volle Werbepotenzial auszuschöpfen und sich als attraktiver Werbepartner im Internet anzubieten, ist eine gewisse Anzahl an Followern oder Abonnenten unausweichlich.

Schritt 2: Sich auf ein Themenbereich festlegen
Die Welt der Influencer deckt eine Vielzahl von Nischen und Themenbereiche ab, so dass je nach dem Interesse der Nutzer auf den Social Media Plattformen ganz andere Inhalte im Fokus stehen. Wer den Karriereweg als Influencer einschlagen möchte, muss seinen Content demnach auf eine bestimmte Nische abstimmen. Hier sind es vor allem die Bereiche Mode, Fitness und Gaming, die für größte Aufmerksamkeit sorgen.

Schritt 3: Aktiv sein und Geduld haben
Der Erfolg im Social Media Bereich kommt nicht über Nacht. Es ist ein stetiger Prozess, der eine hohe Bereitschaft erfordert täglich neue Inhalte auf seinem Account hochzuladen. So ist es ungeheuer wichtig jeden Tag verschiedene Posts zu veröffentlichen, um seine Abonnenten stets auf dem Laufenden zu halten.

Fazit: Der Weg zum erfolgreichen Influencer ist keineswegs ein Selbstläufer, sondern harte Arbeit. Allerdings gibt es ein paar Tricks, mit denen sich die Reichweite im Internet schneller erhöhen lässt. Der Einkauf von Abonnenten und Followern auf Plattformen wie Facebook oder Instagram ist demnach eine große Hilfe, um sich einen Namen im World Wide Web zu machen.