12.07.2021 08:00 |

Sucheinsatz

Mann (74) weiter vermisst nach Salzach-Sturz

Seit Donnerstag gilt in St. Johann im Pongau ein 74-Jähriger als abgängig. Sein Bruder schlug am Samstag Alarm. Der Mann dürfte in die Salzach gestürzt sein. Ein Sucheinsatz der Wasserrettung folgte, blieb aber ohne Erfolg. Auch die Suche nach dem Buben, der Ende Juni in die Salzach gestürzt war, brachte keinen Erfolg.

Nachdem der Bruder des 74-Jährigen die Polizei informiert hatte, fanden die Beamten das Handy des Vermissten in Flussnähe, ebenso war eine Absturzspur in die Salzach erkennbar. Er dürfte offenbar über die steile und regennasse Böschung ins Wasser gefallen sein.

Die darauffolgende Suchaktion der Wasserrettung gestaltete sich schwierig, weil die Salzach aufgrund eines Gewitters einen sehr hohen Wasserstand führt und das Suchgebiet sich somit bis nach Bischofshofen ausgedehnt hat. „Starke Regenfälle und die Strömung erschweren die Suche zusätzlich“, erklärte Ortsstellenleiter Reinhold Höller. So wurde am Sonntagabend noch mit Schleppsonarbooten gesucht. „Für Taucher sind die Bedingungen erschwert, weil das Wasser so trüb ist“, sagte Höller.

Auch die Suche nach dem Fünfjährigen, der Ende Juni in die Salzach gestürzt war, blieb bislang ohne Erfolg. „Es gibt keine große Suchaktion mehr. Aber wenn der Wasserpegel sinkt, werden wir regelmäßig Sandbänke und Kehrwasser absuchen“, sagt Markus Gewolf von der Salzburger Wasserrettung.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol