„Nur ein paar Bier“

Lenkerin verfolgte stark betrunkenen Autofahrer

Ein 43-jähriger Alkolenker aus dem Bezirk Schärding hat sich am Samstagabend mit drei Promille an das Steuer seines Autos gesetzt. Auf der Sauwald Straße (B136) fuhr er von Münzkirchen kommend in Richtung St. Roman meist auf der falschen Fahrbahnseite und rammte dazu ein Verkehrszeichen. Eine hinter ihm fahrende Autofahrerin dachte an einen gesundheitlichen Notfall, folgte ihm und alarmierte die Einsatzkräfte.

Bis zum Wohnhaus des 43-Jährigen verfolgte die Frau den vermeintlichen Notfallpatienten. Als die Polizei eintraf, saß der sichtlich Betrunkene auf einer Bank vor seinem Haus. Gegenüber den Beamten zeigte er sich reumütig und gab an, ein paar Bier konsumiert zu haben. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle vorläufig abgenommen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol