07.07.2021 23:50 |

GUTEN MORGEN

Schreiduell-Cluster | Bittere Erkenntnis

Statt mit wichtigen Entscheidungen beschäftigt sich das österreichische Parlament wieder einmal mit sich selbst: Nachdem sich rund um den Ibiza-U-Ausschuss bekanntlich ein Corona-Cluster gebildet hat, wurde die gestrige Nationalrats-Sitzung total von der emotionsgeladenen Debatte rund um diesen Cluster überlagert. Als „Patient 0“ gilt dabei ja der FPÖ-Abgeordnete Hafenecker, einer, der sich bewusst nicht impfen lässt und auch keine Maske trägt. Kritisiert wird unter anderem, dass Hafenecker die anderen Parlamentarier, von denen einige nun ebenso wie Parlamentsmitarbeiter und Journalisten infiziert sind, erst spät über seine Infizierung informiert hat. Besonders heftig attackierte die ÖVP den einstigen Regierungspartner. Der türkise Klubobmann August Wöginger polterte, es sei „untragbar, wie sich die Freiheitlichen in diesem Haus aufführen“. ÖVP-Landwirtschaftsministerin  Elisabeth Köstinger warf Hafenecker „sehr verantwortungsloses Verhalten“ vor, er bringe Mitmenschen „massiv in Gefahr“. Die FPÖ attackierte daraufhin Türkis, in einem Schreiduell warfen die Blauen der ÖVP „Unwahrheiten“ vor, die Debatte musste sogar unterbrochen werden. Wieder einmal alles andere als eine Sternstunde des österreichischen Parlamentarismus. Ein Corona-Cluster „infiziert“ die Abgeordneten zum Schreiduell-Cluster …  

Was lernen wir aus dem Parlaments-Cluster neben dem üblen Bild, das manche Politiker hinterlassen? Conny Bischofberger kommentiert das heute in ihrer „Krone“-Kolumne, wenn sie darauf aufmerksam macht, dass uns eine Warnung sein sollte, was hier geschehen ist. Unsere Autorin nimmt Bezug darauf, dass unter den infizierten Parlamentariern auch einige Geimpfte sind und schreibt: „Es erinnert daran, dass eine Impfung zwar vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt, nicht aber vor einer Ansteckung. Es zeigt auch, dass das Tragen von Schutzmasken in Innenräumen weiterhin Sinn macht, auch wenn es nicht mehr vorgeschrieben ist. Vor allem wenn die 3-G-Regel gar nicht oder nur lasch kontrolliert wird.“ Und Bischofberger kommt zur bitteren Erkenntnis: „Nein, die Pandemie ist noch lange nicht vorbei.“

Einen schönen Tag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol