26.06.2021 05:57 |

Bitte um Hinweise

Juwelier vereitelte Trickdiebstahl: Täter flohen

Ein Juwelier im Bezirk Wolfsberg konnte Freitag nach 14 Uhr in seinem Geschäfts zwar einen Trickdiebstahl vereiteln. Er konnte aber zwei Kriminelle nicht daran hindern, zu fliehen.

Die beiden Männer waren gemeinsam im Geschäft aufgetaucht. Der eine versuchte, den Inhaber abzulenken, während der andere ein Damengoldarmband im Wert von mehreren tausend Euro stehlen wollte.

Der Juwelier bemerkte die Ablenkung aber und nahm dem Dieb das Armband aus der Hand. Dann drängte er die Männer vom Schaufenster weg. Beide flüchteten aus dem Geschäft. Der Inhaber erstattete Anzeige und die Polizei leitete eine Fahndung ein, die allerdings negativ verlief.

Personsbeschreibung:

1. Täter: 40-50 Jahre alt, 180-190 cm groß, stärkere Statur, Glatze. Er trug eine schwarze FFP2-Maske und war gekleidet mit hellblauem Kurzarm T-Shirt und kurzer Hose. Er sprach gebrochen Deutsch.

2. Täter: 30 Jahre alt, 180-190 cm groß, schlank, Undercut-Frisur mit hell blonden Strähnen, im Bereich beider Waden großflächig tätowiert (auf einer Wade ist ein Gesicht erkennbar). Er trug eine karierte FFP2-Maske, elegant gekleidet mit weißem Kurzarm T-Shirt und kurzer Hose, trug weiße Tasche mit schwarzer Aufschrift bei sich.
Hinweise bitte an die PI Wolfsberg unter 059133/2160

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).