22.06.2021 22:23 |

89 Einsätze

Heftige Unwetter forderten 256 Salzburger Floriani

Schwere Gewitter zogen am Dienstagabend über Salzburg hinweg und hinterließen speziell im Flachgau eine Spur der Verwüstung. 256 Floriani von 10 Feuerwehren waren stundenlang damit beschäftigt, Keller auszupumpen, Straßen und Wege freizuräumen und nach abgängigen Personen am Wallersee zu suchen.

Überschwemmte Straßen, faustgroße Hagelkörner, umgefallene Bäume: Im gesamten Bundesland gingen am Dienstag schwere Gewitter nieder. „10 Feuerwehren waren mit 256 Mann bei 89 Einsätzen“, hieß es um 21.30 Uhr von Seiten des Landesfeuerwehrverbands.

Besonders stark traf es den Flachgau: Zwischen Hallwang und Bergheim stürzte am Abend ein vom Gewittersturm entwurzelter Baum auf die Oberleitung der Westbahn. Der Lokführer des Zuges, der von Wien nach Salzburg unterwegs war, musste eine Vollbremsung einlegen. In Seekirchen stand eine Unterführung komplett unter Wasser, ein Durchkommen war in den späten Abendstunden nicht mehr möglich. In mehreren Flachgauer Gemeinden fiel auch der Strom aus.

Mehrere umgestürzte Bäume blockierten außerdem die Zugstrecke zwischen dem Salzburger Hauptbahnhof und Seekirchen. Die Floriani rund um den Wallersee waren damit beschäftigt, nach abgängigen Personen zu suchen. Die Einsätze dauerten in vielen Gemeinden bis spät in die Nacht.

S. Angerer

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol