Rechnungshof prüft

Oberösterreich schlitterte in die Schuldenfalle

Die Pandemie hinterlässt tiefrote Spuren in Oberösterreichs Landesfinanzen. „Die Neuverschuldung wird weiter steigen. Sie könnte sich bis Ende 2024 - ausgehend von 587,9 Millionen € Finanzschuldenstand per Ende 2020 - um bis zu 2861,2 Millionen € erhöhen “, hat der Landesrechnungshof errechnet.

„Auf die Landesfinanzen kommen hohe Herausforderungen zu“, warnt der oberösterreichische Landesrechnungshof nach aktueller Prüfung der Landesfinanzen: „Die von Wirtschaftsexperten erwartete konjunkturelle Erholung allein wird nicht reichen, die vielfach durch die Krise entstandenen Finanzierungslücken ohne neue Schulden und weitere strukturelle Entlastungen abzudecken.“

Zitat Icon

Das Anspringen der Konjunktur wird allein nicht reichen, um die Finanzierungslücken im Budget abzudecken.

Friedrich Pammer, Direktor Landesrechnungshof

Umkehr dringend notwendig
Die Rede ist von einem notwendigen „Kraftakt“, wobei aus diesem Prüfbericht keine konkreten Sparvorschläge zu entnehmen sind. Diese finden sich aber zuhauf in früheren Rechnungshofberichten, etwa bezüglich des Förderungssystems. Jedenfalls werde das Land „wieder zu einer stabilitätsorientierten Haushaltsführung mit maßvoller Neuverschuldung zurückkehren müssen“.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 01. August 2021
Wetter Symbol