15.06.2021 23:00 |

Frauen belästigt?

Gutachten belastet angeklagten Salzburger Masseur

„Krone“-Leser kennen den Fall: Ein in Salzburg aktiver Masseur ist angeklagt, weil er Frauen während der Behandlung sexuell belästigt und an intimen Stellen berührt haben soll. Er selbst argumentierte mit medizinischer Notwendigkeit. Doch ein Sachverständiger macht jetzt klar: Der Masseur hätte nicht so behandeln dürfen.

„Es muss davon ausgegangen werden, dass die vom Angeklagten beschriebenen Behandlungen nicht sach- und fachgerecht ausgeführt wurden“, heißt es in dem Gutachten. Und weiters: „Unter Zugrundelegung der beschriebenen Beschwerden der Patientinnen waren die angewandten Behandlungsmethoden nicht indiziert.“ Ein mehr als deutliches Resümee zieht der vom Landesgericht beauftragte Experte, der auch deutlich macht: Der Angeklagte ist „gewerblicher Masseur und kein Physiotherapeut“.

Der Masseur selbst hatte sich bei seinem Prozess nicht geständig gezeigt, rechtfertigte sich dabei unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit seinen Behandlungsmethoden. Deshalb hatte die Richterin einen Experten beigezogen. Für Opfer-Anwalt Stefan Rieder steht nun fest: „Der Angeklagte hätte meine Mandantinnen nicht so behandeln dürfen.“

Nackt für Knie-Behandlung
Drei Frauen hatten Vorwürfe gegen den angeblichen Profi erhoben: Sie berichteten der Polizei von sexuellen Belästigungen in Form von Berührungen an intimen Stellen. Eine 25-Jährige schilderte, dass sie sich für eine Knie-Behandlung nackt ausziehen habe müssen. Weitere mutmaßliche Opfer hatten sich durch die „Krone“-Berichte gemeldet. Der Prozess wird am 19. Juli fortgesetzt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol