11.06.2021 14:15 |

Hilfe für Angehörige

Urlaub bei Pflege gibt wieder Kraft

Pflegende Angehörige brauchen ab und zu Zeit zum Durchschnaufen, auch wenn ihnen das nicht leichtfällt. Nur gesunde und ausgeglichene Menschen können nämlich fürsorglich und liebevoll pflegen. Volkshilfe und Landesregierung bieten dabei nun Unterstützung an, sei es finanziell oder auch bei der Planung.

Jeder Mensch braucht ab und zu Abwechslung vom Alltag. Urlaub bietet dabei die beste Möglichkeit, sich körperlich und seelisch zu erholen und Kraft zu tanken. Doch für pflegende Angehörige ist die Situation komplex: „Familienmitglieder übernehmen für viele Jahre Verantwortung, Urlaub ist dabei aber beinahe ein Unwort“, bestätigt Volkshilfe-Präsident Ewald Sacher. Wird eine Auszeit nötig, kann die Familie bei einer professionellen Pflegeplanerin der Volkshilfe Rat suchen. Hier werden Strategien erarbeitet und Betreuungspakete geschnürt.

Bei der Finanzierung hilft die heimische Landesregierung aus. 175 Euro sind für einen Urlaub in Österreich und 225 Euro für einen Aufenthalt in NÖ reserviert. Gefördert werden Personen, die Pflegebedürftige ab Stufe 3, als Hauptpflegeperson betreuen. Die Aktion kann pro Person und Jahr einmal in Anspruch genommen werden – unabhängig von Kosten und Dauer.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).