11.11.2004 13:46 |

Gefährdet

Drogenhund bekommt Bodyguard

Drogenfahnder leben in Kolumbien gefährlich. Jetzt bekam sogar ein preisgekrönter Drogenhund Polizeischutz, nachdem eine Morddrohung gegen das Tier bekannt geworden war.
"Agata", so heißt der gefährdeteHund, arbeitet für die Drogenabteilung der Polizei am AlfredoVasquez Cobo Flughafen in Leticia und hat schon einigen Drogenschmugglerndas Handwerk gelegt. Die zweieinhalb Jahre alte Labrador-Hündinwurde für ihre guten Leistungen bei der Überprüfungvon Reisegepäck geehrt und bekam dafür sogar eine Medaillevom Bürgermeister verliehe.
 
Bei der Polizei ging ein anonymer Anruf ein. "AgentinAgata macht Schwierigkeiten. Wir werden sie so bald wie möglichtöten", hieß es. Daraufhin wurde sie unter Schutz gestellt.
 
Ein Polizeisprecher gestand ein, dass es seltsamaussieht, einem Hund einen Bodyguard zur Seite zu stellen, aberAgata sei es wert. "Es ist, als hätte sie Superkräfte!"
 
Bild: Symbolfoto
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol