31.05.2021 15:30 |

Auftakt der U2-Sperre

Das war Tag eins - von 883

Lange angekündigt, noch länger gesperrt: Seit Montag fährt die U2 zwischen Karlsplatz und Schottentor bis Herbst 2023 nicht mehr. Die Straßenbahnlinie U2Z dient als Ersatz. Die „Krone“ sprach mit Pendlern: Manche waren verärgert, andere berichteten von einem reibungslosen Ablauf. Das war Tag eins - von 883.

Gestern war Tag 1 der Teilsperre der lila U-Bahn-Linie - von insgesamt 883. 2,5 Jahre fährt die U2 nur mehr zwischen Seestadt und Schottentor. Grund sind die umfangreichen Arbeiten für die Errichtung des Linienkreuzes U2/U5. Zwischen Karlsplatz und Schottentor müssen die Fahrgäste nun auf die Ersatzstraßenbahn U2Z umsteigen.

Die „Krone“ sprach am ersten Tag der Blockade mit betroffenen Öffi-Nutzern. Und obwohl Durchsagen die Fahrgäste bereits seit längerem auf die bevorstehende Teilsperre aufmerksam machen, waren manche Pendler überrascht und verärgert. So auch Mirana Ilic, die mehrmals pro Woche mit der U2 ab Karlsplatz zur Arbeit fährt. „Das ist für mich eine Katastrophe!“, sagte sie. Wieder andere Passanten berichteten hingegen von einem reibungslosen Ablauf. Ausreichend Hinweisschilder und Mitarbeiter der Wiener Linien weisen auf die Ersatzlinie hin, so der Tenor.

„Einige wussten von der Sperre, für andere wieder kam es unerwartet“, erzählte ein Servicemitarbeiter. Um den Kapazitätsverlust während der langen Auszeit auszugleichen, wird die U1 zu den Stoßzeiten verstärkt. Ab 2026 werden die Linien U5 und U2 dann auf diesem Abschnitt zeitweise parallel befahren. Fazit: Tag 1 verlief gut, aber die Pendler brauchen Geduld.

Katharina Mötzl
Katharina Mötzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)