31.05.2021 08:45 |

Im Lungau

16-Jähriger gestoppt: Moped ging über 100 km/h

Da staunte die Polizei im Lungau! Ein 16-jähriger war mit umgedrehtem Nummernschild und gravierenden Mängeln am Fahrzeug unterwegs. Und vor allem viel schneller, als das Moped eigentlich gehen dürfte.

Mit über 100 km/h, umgedrehtem Nummernschild und gravierenden Mängeln am Fahrzeug hat am Sonntagnachmittag ein 16-Jähriger im Salzburger Lungau die Maximalleistung seines Mopeds ausprobiert. Weil auch der Tacho nicht mehr funktionierte, bat er einen Freund, mit dem Auto nachzufahren und das Tempo zu messen. Dabei wurden die beiden allerdings von einer Zivilstreife der Polizei beobachtet und angehalten, berichtete die Polizei am Montag.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs stellten die Beamten dann neben gravierenden Mängeln auch umgebaute Teile fest. Noch an Ort und Stelle schraubten sie die Kennzeichentafel ab, die mit der Schriftseite zum Moped angebracht war, und kassierten den Zulassungsschein ein. Der 16-Jährige wird wegen mehrerer Übertretungen bei der BH angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)