26 Stellen offen

Auch die Grüne Erde streift der Facharbeitermangel

Die Zugriffe auf die Homepage verzehnfachten sich, die Zahl der Anrufe stieg enorm - „es gibt Dinge, die man nicht planen kann“, sagt Grüne-Erde-Gesellschafter Reinhard Kepplinger über den Schub für das Öko-Unternehmen durch Corona.

Erst entrümpeln, dann umbauen, renovieren und schließlich neu einrichten - weil die Corona-Ausnahmesituation dafür sorgte, dass die Menschen ihre eigenen vier Wände unter die Lupe nahmen und Platz für Neues schafften. Davon profitierte auch die Grüne Erde enorm. „Wir haben das Privileg, sehr breit aufgestellt zu sein“, sagt Kuno Haas, der mit Reinhard Kepplinger die von Scharnstein aus agierende Öko-Firma führt.

Während Mode und Kosmetik nach wie vor noch eher schwierig sind, sind Möbel, Heimtextilien und Matratzen aus dem Almtal nach wie vor sehr gefragt. Jeweils sieben Geschäfte betreibt die Grüne Erde in Österreich und in Deutschland, die phasenweisen Schließungen konnten durch den firmeneigenen Online-Shop aufgefangen werden. „Der Server ist zum Glück nie eingegangen“, erzählt Haas.

Derzeit 26 Stellen offen
Die vergangenen Monate verlangten allen viel ab. „Es ist anstrengend“, gibt Kepplinger zu. Der Zusammenhalt ist aber hoch: „Die Solidarität bei uns ist deutlich stärker geworden.“ Weil der Trend zu Regionalität und Nachhaltigkeit die Nachfrage befeuert, stockt Grüne Erde sein Team auf. Ergänzend zu den 530 Mitarbeitern sind derzeit 26 Stellen ausgeschrieben: im Controlling, für den Online-Handel, aber auch in der Schneiderei und Tapeziererei. „Auch uns streift der Facharbeitermangel“, so Haas.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol