Neun Festnahmen

Polizei sprengte gleich drei aktive Drogenringe

Ein deutlicher Anstieg beim Suchtgifthandel und Verkehrsunfällen unter Drogeneinfluss ließen Polizisten im Bezirk Braunau hellhörig werden. Die Ermittlungen führten zur Ausforschung von insgesamt drei Suchtgiftringen. 14 Hausdurchsuchungen, 9 Festnahmen und die Ermittlung von 125 Abnehmern war die Folge.

Rund um den Jahreswechsel 2020/21 war im Mattigtal (Mattighofen, Friedburg, etc.) der zunehmende Handel und Konsum von synthetischen Drogen festgestellt worden. Auffällig war auch , dass immer öfter Fentanyl-Pflaster (Opioid zur Therapie chronischer Schmerzen) und Heroin an junge Konsumenten verkauft wurden. Nach fünf Monaten Ermittlungsarbeit konnten schließlich drei Drogenringe gesprengt werden, deren Abnehmerkreis sich zum Teil überschnitt.

Suchtgift aus dem Darknet
Die Dealer besorgten ihr Suchtgift jeweils aus dem Darknet. Bei 14 Hausdurchsuchungen wurden neun Verdächtige festgenommen, neben verbotenen Waffen wie Totschlägern auch Marihuana, Amphetamin, Ecstasy, Heroin, Ketamin, Fentanyl-Pflaster und psychotrope Tabletten sichergestellt. Fünf der sechs Haupttäter (21 bis 30 Jahre) sitzen nun in U-Haft. Auch wurde eine 59-Jährige ausgeforscht, die ihre Fentanyl-Pflaster dem Enkel überlassen hatte, um damit sein Taschengeld aufzubessern.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)