Zwist in SPÖ Neuhofen

Nach Listen-Streit traten vier Gemeinderäte zurück

Dicke Luft bei der SPÖ Neuhofen/Krems! Wenige Stunden vor der letzten Gemeinderatssitzung traten vier rote Politiker zurück. Vorausgegangen war eine Debatte über die Reihung bei der Wahl im Herbst. Zwischen dem Quartett und SP-Bürgermeister Günter Engertsberger soll es auch ordentlich gekracht haben.

Nach drei Gemienderatswahlen mit einem stetigen Minus stehen die Vorzeichen für die SPÖ Neuhofen vor dem Urnengang im Herbst erneut nicht besonders gut.Die Position als Nummer eins ist in Gefahr - 2009 lagen die Roten nur hauchdünn vor der ÖVP.

Fetzen flogen
Nun fliegen bei den Genossen im Vorwahlkampf die Fetzen. Gleich vier Gemeinderäte schmissen völlig überraschend hin. Peter Felsberger änderte seine Meinung und bleibt nun doch im Gemeinderat.

Familiäre Gründe
Fraktionschef Peter Stockhammer sowie Nicole und Christian Skrasek hören aber definitiv auf. „Kein Kommentar“, heißt es dazu von Stockhammer. „Familiäre und berufliche Gründe“, waren für Peter Skrasek ausschlaggebend für den Abschied aus der Lokalpolitik.

Kontakt abgebrochen
Daran wollen viele nicht so recht glauben. Neben der Unzufriedenheit über die Reihung bei der Wahlliste soll es zwischen dem Trio und dem roten Bürgermeister Günter Engertsberger ordentlich gekracht haben. „Der Kontakt zu ihnen ist abgebrochen, vorher war das Verhältnis sehr gut“, erklärt der Ortschef.

Natürliche Reinigung
Das es bei der Listenerstellung Unzufriedene gibt, sei normal. „Da erfolgt eine natürliche Reinigung in der Partei!“ Weniger gelassen sieht Orstparteichefin und Vizebürgermeisterin Gertraud Eckertorfer den Zwist: „Ich bin betroffen. Es handelte sich nur um einen Vorschlag des Bürgermeisters. Fix war noch nichts!“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol