Demokratie für alle

Sozialexperten fordern verständliche Wahlprogramme

„Demokratie bedeutet Teilhabe für alle!“, betonen oberösterreichische Sozialexperten. Doch gerade sozial und wirtschaftlich benachteiligten Menschen mit Bildungsdefiziten ist die Teilhabe oft verwehrt. Zum Beispiel durch schwer lesbare Wahlprogramme der Parteien.

Zwölf vom Land mit diesem Titel geehrte Konsulenten und Konsulentinnen für Soziales (siehe Infobos) wollen das Gewicht dieser Auszeichnung auch dafür nutzen, der Politik Tipps, Ratschläge und Hinweise auf sozialpolitische Schieflagen zu geben. Etwa bei der Teilhabe an der Ausübung des Wahlrechts.

Einkommensärmste wählen oft nicht
Einer der Konsulenten, Karl Osterberger (der Geschäftsführer der OÖ Volkshilfe), formuliert das Anliegen so: „Im Vorfeld der Landtagswahl wollen wir die Parteien im Land darauf aufmerksam machen, dass 41 Prozent des einkommensärmsten Drittels der Bevölkerung nicht wählen gehen. Dadurch gehen allen Parteien wertvolle Stimmen verloren.“

Schwer verständliche Sprache
Diese „Wahlverweigerung“ hänge sicher auch damit zusammen, dass die Wahlprogramme oft in einer schwer verständlichen Sprache verfasst seien und bildungsferne Menschen daher von der politischen Meinungsbildung ausgeschlossen würden.

Benachteiligte motivieren
Osterberger bekräftigt: „Wir wollen sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen motivieren, bei den oö. Landtagswahlen im September 2021 ihre Stimme abzugeben und sich vorher bewusst mit den politischen Programmen der Parteien auseinanderzusetzen. Dazu ist die Verfassung von Wahlprogrammen in verständlicher Sprache eine wesentliche Voraussetzung. Und genau das wollen wir von allen kandidierenden Parteien einfordern.“

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)