20.05.2021 22:46 |

Auch bei Festspielen

Landeshauptmann Haslauer will spätere Sperrstunde

Derzeit ist um 22 Uhr Schluss. Bei Festivals und den Festspielen sei das aber zu früh, meint Haslauer.

Über eine spätere Sperrstunde will Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) diskutieren. Derzeit ist laut geltender Corona-Verordnung bei Veranstaltungen und in Lokalen ab 22 Uhr Schluss. Bei Festivals und den Festspielen sei das aber zu früh angesetzt, erklärte der Landeschef am Donnerstag bei der Landeshauptleutekonferenz. 

Haslauer sprach sich auch dagegen aus, dass sich Einreisende nach Österreich einseitig registrieren lassen müssen. Weil viele nicht wissen, dass sie sich auch digital einmelden können, kämpft Salzburg mit viel Papier, Stau und auch die Sicherheitskräfte seien überfordert. Die zentrale Forderung aller Landeshauptleute bei der Konferenz: mehr Geld vom Bund.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)