08.05.2021 23:00 |

Zum Muttertag

„Ein Hoch auf die Superheldin des Alltags“

Zumindest einmal im Jahr danken Familien ihren großartigen Mamas: Während der Krise sind sie noch einmal mehr gefordert als sonst. Sie sind Freundin, Lehrerin, Ratgeberin und Vorbild zugleich. In Zeiten wie diesen boomen neben Blumen und Süßigkeiten vor allem Frühstückspakete zum Mitnehmen als Geschenk.

„Sie ist immer für mich da. Ich kann über alles mit ihr reden“, erzählt Stephanie Schlick aus Mariapfarr. Am heutigen Muttertag übernehmen ihre zwei Geschwister und sie die Aufgaben, die eigentlich die Mama macht. Es wird also groß aufgekocht, am Nachmittag gibt’s Kaffee und Kuchen. Beschenkt wird die „Heldin des Alltags“ mit einem Körberl voll Lungauer Schmankerl. „Coronabedingt können wir nicht viel unternehmen, deswegen setzen wir uns einfach zuhause zusammen“, sagt die 18-Jährige.

Schauplatzwechsel in die Stadt Salzburg: Auch Familie Schrammel feiert den heutigen Tag gemeinsam. Allerdings bekommt Mama Julia vom Papa ein Geschenk, da ihre Tochter Sofia am 7. August erst zwei Jahre alt wird. „Von meinem Mann habe ich mir das gewünscht, was man wohl am meisten braucht, wenn man Kinder hat – Zeit“, schmunzelt Julia Schrammel. Geplant ist ein Wellness-Wochenende.

Das Wetter ist auf der Seite der Familie: Am heutigen Sonntag erwarten Meteorologen bis zu 27 Grad. Auch Familie Schrammel nutzt das für einen Ausflug. „Wir werden den Tag entweder am Fuschlsee oder am Wolfgangsee verbringen“, berichtet Julia Schrammel.

Vom Brunchpaket bis zu Blumen und Torten
Mit dieser Idee ist die Salzburger Familie nicht alleine. Davon kann auch Martina Moser, Chefin des gleichnamigen Cafés in Seekirchen, berichten. Bei ihr gingen 50 Bestellungen für Picknick-Körbe und Muttertags-Brunchpakete ein. „Ich biete dieses ,Frühstück zum Mitnehmen’ seit fast zehn Jahren an. Besonders in Coronazeiten, wo Lokale und Cafés geschlossen sind, kommen diese bei meinen Kunden sehr gut an.“ Für den Muttertag hat sich die Konditorin etwas Besonderes einfallen lassen: „Kunden können neben dem Picknick-Korb auch einen Blumenstrauß bestellen!“ Dafür hat sie sich mit Stefan Monger, dem Chef der gleichnamigen Gärtnerei zusammengetan. Die Kooperation startete Moser bereits am Valentinstag. „Die Rückmeldungen waren sehr positiv. Mit dieser Aktion wollen wir ein Zeichen setzen, dass Cafés und Gärtnereien an Feiertagen keine Konkurrenten sind“, betont die Konditorin.

Turbulent geht es am Muttertag auch immer beim Tortenmacher zu, einer Konditorei in Nonntal. Schon Tage vor dem eigentlichen Festtag klingelt das Telefon pausenlos. „Die Torten gehen bei uns weg wie warme Semmeln“, schmunzelt Chefin Christina Vetter.

Laut einer Umfrage des Handelsverbandes schenken Österreicher zum Muttertag neben Süßem am liebsten Blumen und Gutscheine. Statt bei einem Einkaufsbummel besorgten viele Österreicher in diesem Jahr die Geschenke lieber online: Ein gutes Viertel (25,7 %) der Österreicher gab an, Überraschungen dieses Jahr im Internet zu bestellen.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol