03.05.2021 15:00 |

Mehr als Stichproben

Ausreisekontrollen in Telfs: Wartezeiten und Staus

Zeitweise regelrecht „abgeriegelt“ scheint Telfs nach Beginn der Ausreisetestpflicht. Staus an Ausfahrten sind vorprogrammiert.

Der Mangel an Testkapazitäten zu Beginn der Ausreisetestpflicht sorgte für Unmut bei vielen Telfern. Mit einem zweiten Testbus am Vorplatz zum Inntalcenter hat man versucht, das Problem in den Griff zu bekommen.

Die Kontrollen scheinen jedenfalls mehr als nur stichprobenartig zu sein, am Sonntag beispielsweise wurden „Ausreisende“ auch bei der Fußgängerbrücke am Inn kontrolliert.

Pendler, die mit dem Pkw aus Telfs zur Arbeit fahren, müssen sich vor allem an Werktagen auf Wartezeiten an den Ortsausfahrten zur Autobahn einstellen. Die Ausreisetestpflicht gilt bis 9 Mai.

Fingerspitzengefühl erforderlich
Die Durchreise ist erlaubt, bei den Kontrollen daher Fingerspitzengefühl seitens der Exekutive gefragt. Die Vorlage eines Ausweises mit Wohnsitzangabe sollte eigentlich reichen, um aus einem Nachbarbarort problemlos über die Auffahrt Telfs auf die A12 zu gelangen. „Ich tue mich schwer, Ihnen die Durchreise zu glauben, der Ausweis ändert nichts“ - wie am Sonntag von einer Polizistin vernommen - hat wenig mit Fingerspitzengefühl zu tun. Zum Glück bleiben noch einige Tage zum Nachweis der Bürgernähe.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).