02.05.2021 11:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

„Kirchturmtiere“ entdecken

Zu einer Expedition rund um die Kirchentürme laden der Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit, BirdLife Österreich und der Naturschutzbund ein. Wer dabei Wildtiere in einem Radius von 100 Metern rund um Kirchen und andere sakrale Bauten in Österreich beobachtet, kann das melden und so helfen, den wichtigen Lebensraum zu erhalten.

Jetzt im Frühling erwacht das Leben. Viele Vogelarten kehren - ganz unbeeindruckt von Einreisebestimmungen - aus ihrem Winterquartier zurück. Dabei beziehen sie auch „kirchliche“ Nistplätze. Tatsächlich bieten sakrale Bauten ganz unterschiedlichen Tierarten wie Fledermaus, Turmfalke, Gartenkreuzspinne oder Zauneidechse einen wichtigen Rückzugsort. Wer diese Wildtiere zu sehen bekommen will, muss aber ganz genau hinschauen und außerdem die richtige Tageszeit erwischen.

Das Projekt „Kirchturmtiere“ ruft alle naturinteressierten Menschen auf, ihre Beobachtungen zu melden. Mit Hilfe der Daten soll das Wissen über die Besiedelung von Kirchen durch Vögel und andere Tierarten verbessert werden. Für gefährdete Tiere können außerdem bessere Schutzmaßnahmen erarbeitet werden. Das Melden geht über die Plattform naturbeobachtung.at oder mit der gleichnamigen, kostenfreien App.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol