02.05.2021 07:01 |

Mehrheitliches „Ja“

Villach: Gemeinderat für umstrittene Umwidmung

„Wiesen statt Devisen“ - mit solchen und anderen Parolen demonstrierten etwa 70 Aktivisten und Mitglieder von Bürgerinitiativen am Freitag vor der Sitzung des Villacher Gemeinderates im CCV. Trotz dieser Proteste und heftiger Diskussionen wurde die Umwidmung für ein umstrittenes Wohnbauprojekt abgesegnet.

Besorgte Anrainer, „Erdlinge“ sowie Vertreter diverser Initiativen haben an der Demonstration vor dem CCV teilgenommen. Im Gemeinderat wurde heftig über die Umwidmung diskutiert. Schon vor der Abstimmung zeigten Erde-Klubobmann Sascha Jabali sowie Stadtrat Gerald Dobernig ihre Ablehnung zu dem Projekt und forderten die Absetzung des Tagesordnungspunktes, da der Bau der neuen Wohnsiedlung in der Tiroler Straße nicht dem Stadtentwicklungsprojekt entspreche und es noch kein gültiges Ortsentwicklungskonzept und damit keine rechtliche Sicherheit gebe.

Zitat Icon

Wir werden als regionaler Konjunkturmotor auch weiterhin dafür sorgen, dass Villach gestärkt aus dieser Pandemie hervorkommt.

Bürgermeister Günther Albel

Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und Baureferent Harald Sobe warfen der Erde Populismus vor. Sämtliche Gutachten seien positiv ausgefallen. Am Ende gab es die mehrheitliche Zustimmung der Mandatare für das Projekt. Ebenfalls mehrheitlich wurde der Rechnungsabschluss beschlossen.

Bei einem Budget von 207,8 Millionen Euro riss Corona ein Minus von 4,9 Millionen in die Stadtkassa. Katrin Fister

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)