So ein Pech aber auch

Alkolenker krachte gegen Auto von Polizistin

Kleine Sünden straft der liebe Gott bekanntlich sofort: Wie in Attersee, wo sich ein Vollrauschiger hinters Steuer gesetzt hatte. Der Alkolenker rammte dann nämlich ausgerechnet das Auto einer Polizistin und raste davon. Kam aber nicht weit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen den Wagen einer 38-jährigen Polizeibeamtin fuhr ein 49-Jährige am Freitag gegen 15:40 Uhr im Gemeindegebiet von Attersee am Attersee. Zuvor war er mit einem Mietwagen auf der B151 Richtung Nußdorf am Attersee unterwegs gewesen. Aufgrund einer Engstelle musste er wegen Gegenverkehrs anhalten. Dabei blieb er jedoch zu weit links stehen, sodass der Gegenverkehr nicht passieren konnte. Er setzte deshalb zurück und prallte gegen den dahinter bereits angehaltenen Pkw der Polizistin.

Kollegen warteten daheim
Nachdem diese unverletzt ausstieg und in Richtung des Wagens des Mannes ging, gab er plötzlich Gas und fuhr mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit davon. Während die 38-Jährige die Verfolgung aufnahm verständigte sie ihre Kollegen. Vor seiner Wohnsitzadresse hielt der 49-Jährige an und blieb im Fahrzeug sitzen. Die eingetroffenen Polizisten forderten ihn zum Alkotest auf. Bei diesem erreichte er einen Wert von 3,04 Promille. Führerschein und Autoschlüssel wurden ihm abgenommen. Der Mann wird angezeigt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)