21.04.2021 21:50 |

Suchtgift-Prozess:

Drogendealer muss drei Jahre lang in Haft

Nach drei Prozesstagen ist nun der Anführer (28) einer siebenköpfigen Gruppe von Drogendealern, die im Pongau aktiv war, im Landesgericht verurteilt worden. Es war der Abschluss eines größeren Strafverfahrens: Für fünf Mitangeklagte setzte es Strafen, zwei wurden von den Vorwürfen freigesprochen.

Sieben Kilo Cannabis, 800 Ecstasy-Tabletten und 400 Gramm Kokain soll die Bande zwischen März 2019 und Juli 2020 im Pongau laut Anklage verkauft haben. Seit Montag wurde im Landesgericht verhandelt. Zum Abschluss erhielt der Haupttäter, ein Nordmazedonier (28), drei Jahre Haft. Laut Verteidiger Christoph Mandl hat das Gericht eine geringere Suchtgift-Mengeangeonmmen, als wie in der Anklage angegeben war. Vier Angeklagte bekamen Strafen zwischen sechs Monaten bedingt und zwei Jahren unbedingt, zwei weitere wurden freigesprochen. Die Urteile sind bereits rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol