20.04.2021 15:40 |

Freispruch:

Missverständnis führte zu Corona-Strafprozess

Die Gefährdung anderer Personen mit dem Corona-Virus ist einem Iraner (33) im Landesgericht Salzburg vorgeworfen worden: Weil er laut Anklage die Quarantäne verlassen habe, um Augentropfen zu holen. Wie sich herausstellte, war er längst wieder gesund - es gab ein Missverständnis mit den Behörden. Freispruch, aber noch nicht rechtskräftig!

Er ist seit sechseinhalb Jahren hier, ein unbescholtener Bäcker aus dem Iran, der gut Deutsch spricht. Am 4. Jänner ist er beim Hausarzt positiv auf Corona getestet worden. Darauf erging die behördliche Quarantäne-Anordnung. Bis zur Quarantäne-Frist, dem 13., ist er auch zuhause gewesen. Bei einem Telefonat mit der Behörde erwähnte er aber Knieschmerzen, die wohl als Corona-Symptome interpretiert wurden. Die Quarantäne wurde verlängert.

Behörde verwechselte Knieschmerzen mit Covid-Symptome

Aufgrund einer alten Arbeits-Verletzung bekam der Angeklagte am 18. Jänner Augenschmerzen. Er wollte sich von der Apotheke Augentropfen holen: „Mit Maske, Handschuhe und Desinfizierungsmittel“, wie er der Richterin erklärte. Just beim Weg zur Apotheke erhielt er einen Anruf der Behörden : „Ich habe nicht gewusst, dass ich noch in Quarantäne bin. Ich bin dann auch sofort nach Hause und habe niemanden getroffen.“ Richterin Martina Pfarrkirchner sprach den Mann aufgrund des behördlichen Missverständnisses frei: „Es gab keine Gefährdung anderer Menschen, weil Sie keine ansteckende Krankheit mehr hatten.“ Nicht rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol