18.04.2021 11:53 |

Wegen Corona-Krise

Für immer Sperrstunde! Diese Lokale machten zu

Zahlreiche Wiener Traditions- und Szenelokale haben die Corona-Krise nicht überlebt. Die „Krone“ hat eine Auswahl fotografiert: Es sind Bilder, die traurig machen. Hinter jedem „Geschlossen“-Schild stecken Schicksale.

Seit November Dauer-Lockdown, zu wenig Geld vom Staat, keine Stammgäste und keine Perspektiven. Viele Gastronomen sind in den Konkurs geschlittert oder flüchten in den verfrühten Ruhestand – Hauptsache, raus aus dem Geldgrab, das einst vielleicht eine Goldgrube war. Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl an Restaurants, Bars und Eisdielen, die sich der Pleitegeier geholt hat.

Damit das nicht so weitergeht, fordert Gastronomie-Obmann Peter Dobcak nach vier Wochen offener Gastro in Vorarlberg: „Das ist der Beweis, dass sicheres Öffnen möglich ist. Wir müssen jetzt schnell die Rahmenbedingungen für Wien festlegen, die auch hier eine Öffnung sicherstellen können, und das dann möglichst schnell umsetzen.“

Weitere Lokale sind übrigens hier zu finden.

Michael Pommer
Michael Pommer
Philipp Wagner
Philipp Wagner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter