Rückstau bei Sanierung

Schulbau in Oberösterreich bleibt Mega-Baustelle

Unterricht unter freiem Himmel? Corona-bedingt könnte das oft ganz klug sein, die Karikatur mit SPÖ-Bildungssprecherin Sabine Promberger und SPÖ-Klubobmann Michael Lindner illustriert aber ein anderes Problem: Nämlich, dass die Schulsanierungen in Oberösterreich eineDauerbaustelle sind,auf der sich leider immer weniger tut. Das untermauern die beiden SPÖ-Politiker mit Zahlen, die sie von Bildungsreferentin Christine Haberlander, ÖVP, bekommen haben.

Acht weniger als 2019
33 heuer in Bau stehende Projekte sind 8 weniger als im Jahr 2019, weil weniger nachkommt, wennetwas fertig geworden ist. So ist die Zahl der genehmigungsfähigen Projekte auf das Rekordtief von 5 gesunken - das ist nur noch ein Sechstel vom Volumen im Jahr 2019! „In der am weitesten von der Realisierung entfernten Kategorie ,in Vormerkung’ sind aber schon 153 Projekte (2019: 131)“, so Lindner und Promberger.

Dringender Appell an LH Stelzer
Zum sichtbaren „Schulsanierungsrucksack“ komme aber jetzt noch ein unsichtbarer dazu: „Immer mehr Gemeinden brauchen Schulsanierungen, können aber den Eigenanteil nicht mehr bezahlen!“ Eine Folge der durch die Corona-Krise angefachten Finanznot vieler Gemeinden. Passieren müsste aber das Gegenteil von Nicht-Bauen: „Es wäre ja eine Chance, notwendige Schulsanierungen als Konjunktur- und Arbeitsplatzoffensive gerade jetzt anzugehen“, so der Appell an Haberlander und Finanzreferent LH Thomas Stelzer.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol