Schon vierter Bruch

Trimmel hat sich die Nase operieren lassen

Kapitän Christopher Trimmel vom 1. FC Union Berlin hat sich am Dienstag unter Vollnarkose sein gebrochenes Nasenbein richten lassen. Der ÖFB-Teamspieler fehlte dem deutschen Fußball-Bundesligisten wegen des Eingriffs in der Charite beim Training. 

Trimmel hatte sich die Verletzung im Ligaspiel bei Bayern München (1:1) in der ersten Hälfte in einem Zweikampf mit Kingsley Coman zugezogen. Trotzdem spielte er bis zum Schluss. Der Routinier, der sich zum vierten Mal das Nasenbein brach, hat Erfahrungen als Maskenmann. Im November und Dezember 2014 spielte er auch schon für Union mit einem Carbonschutz.

Am Samstag im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart dürfte der Rechtsverteidiger trotzdem schon wieder einlaufen. Bereits am Montag hatte er sich eine Gesichtsmaske zum Schutz anfertigen lassen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten