Helikopter-Einsatz

Pensionist (77) bei Skiwanderung schwer gestürzt

Ein 77-jähriger Vocklabrucker ist am Freitag bei einer Skitour gefährlich gestürzt. Er erlitt dabei eine so schwere Fußverletzung, dass er nicht mehr weiter konnte. Er musste mit dem Notarzthubschrauber geborgen werden.

Ein 77-Jähriger aus Vöcklabruck unternahm am Freitag gemeinsam mit seiner 60-jährigen Lebensgefährtin eine Skitour in der Gemeinde Gosau. Die beiden stiegen gegen 11 Uhr entlang der Pisten von der Talstation zur Zwieselamhöhe auf. Bei der Abfahrt ins Tal kam der Mann zu Sturz, blieb im Schnee stecken, stürzte vornüber und verdrehte sich dabei das Sprunggelenk.

Andere Tourengeher halfen
Aufgrund der starken Schmerzen war für den Verletzten ein Weiterkommen unmöglich. Zwei nachkommende Skitourengeher unterstützten das Paar beim Absetzen des Notrufs und leisteten Erste Hilfe. Der 77-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Salzkammergut Klinikum Bad Ischl gebracht. Seine Lebensgefährtin konnte die Tour selbstständig beenden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol