Christkindl-Hütte

18 Monate Gefängnis für Welser Brandstifter-Duo

Der aufsehenerregende Brandanschlag auf die Christkindl-Hütte am Stadtplatz Wels ist juristisch abgeschlossen. Die Angeklagten (17, 21) wurden nun dafür und wegen weiterer Straftaten im Landesgericht Wels rechtskräftig verurteilt: Sie fassten 18 Monate Haft aus.

Es war am 6. Dezember, als die bei Kindern sehr beliebte Christkindl-Hütte nachts plötzlich in Flammen aufging und völlig ausbrannte. Rasch war klar: es handelte sich um Brandstiftung. Dank Video-Aufzeichnungen konnten ein 17-Jähriger und dessen Freund (21) ausgeforscht werden. Beide waren schon mehrfach vorbestraft, sie wurden später auch in U-Haft genommen. Der Jüngere galt als Haupttäter - er hatte das Feuer gelegt, sein Kumpan war lediglich Beitragstäter.

Rechtskräftig
Im Landesgericht Wels musste sich der 17-Jährige nun aber nicht nur wegen Brandstiftung, sondern auch wegen Einbruchsdiebstahls, gefährlicher Drohung, Nötigung und Sachbeschädigung verantworten. Dem 21-Jährigen wurden ebenfalls Einbruchsdiebstahl und Sachbeschädigung zur Last gelegt. Das Urteil für das Duo – je 18 Monaten Gefängnis – ist bereits rechtskräftig.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol