07.04.2021 11:42 |

In Göriach

Auf Bürgermeister folgt weibliche Kandidatin

Reinhard Radebner verabschiedet sich nach 22 Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Göriach in den Ruhestand. Als seine Nachfolgerin stellt sich Waltraud Grall für die ÖVP der Wahl.

„Nach 22 Jahren Gemeindepolitik ist die Zeit für einen Wechsel in Göriach reif“, verkündet der scheidende Ortschef am Mittwoch seinen Rücktritt. Im Juli 2021 verabschiedet sich Reinhard Radebner in den Ruhestand.

Als Nachfolgerin aus den ÖVP-Reihen wird sich Waltraud Grall der Direktwahl stellen. „Meine absolute Wunschkandidatin“, betont Radebner. Grall wurde von der ÖVP-Göriach einstimmig nominiert. Die 47-Jährige ist als langjährige Gemeindebedienstete mit den Abläufen in der Gemeinde vertraut. „Es stehen eine Reihe von wichtigen Projekten an und ich möchte im Falle meiner Wahl den Weg des guten Miteinanders in unserer Gemeinde fortsetzen und werde mich mit Freude für eine positive Entwicklung unseres Dorfes einsetzen", so Grall.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol