In Pramet

20-Jähriger schlug aus Wut Schaukästen ein

Wehe, wenn er in Rage gerät: Aus Wut schlug ein 20-Jähriger in Pramet Verglasungen bei einer Bushaltestelle und bei Schaukästen ein.

Aufgrund eines Hinweises klärten Polizisten zwei Fälle von Sachbeschädigungen im Ortsgebiet von Pramet. Der 20-jährige Beschuldigte aus dem Bezirk Ried zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig, im November 2020 die Verglasung einer Bushaltestelle eingetreten und Anfang Februar 2021 die Verglasungen mehrerer Vereins-Schaukästen eingeschlagen, sowie einen Verkehrsspiegel beschädigt zu haben.

Spurenlage untermauert Geständnis
Auch die Spurenlage untermauerte sein Geständnis. Der Beschuldigte gab zudem an, aufgrund psychischer Probleme und damit verbundener Wutanfälle die Taten begangen zu haben. Er zeigte sich gewillt, den entstandenen Sachschaden in der Höhe von mehrere Hundert Euro wiedergutmachen zu wollen. Er wird an die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol