30.12.2010 15:23 |

"Positives bewirken"

35 Sternsinger zu Besuch bei Fischer in der Hofburg

Sternsinger aus ganz Österreich haben am Donnerstag Bundespräsident Heinz Fischer und seiner Frau Margit in der Wiener Hofburg ihren traditionellen Besuch abgestattet, um Segenswünsche für das neue Jahr zu überbringen. Dabei wünschte Fischer den Sternsingern viel Erfolg bei der Dreikönigsaktion.

Rund 35 Mädchen und Buben aus sieben österreichischen Diözesen sowie aus der bayerischen Diözese Passau waren mit ihren Begleitern und Vertretern der in die Präsidentschaftskanzlei gekommen. Die "Heiligen Drei Könige" hatten aber nicht nur Geschenke für den Bundespräsidenten dabei, der Vorsitzende der Katholischen Jugend, Martin Krenn, trug zudem an das Staatsoberhaupt die Bitte heran, sich für die Belange der Entwicklungshilfe einzusetzen.

Spendensammlung für Hunderte Hilfsprojekte
Insgesamt sind in den kommenden Tagen rund 85.000 Mädchen und Buben in der Tracht der "Heiligen Drei Könige" von Haus zu Haus unterwegs. Die dabei gesammelten Spenden kommen Hunderten Hilfsprojekten zu Gute, die bedürftige Menschen in Entwicklungsländern unterstützen.

Der Bundespräsident nützte die Gelegenheit für einen Appell, punkto Entwicklungshilfe noch stärker zusammenzuarbeiten. Man müsse erkennen, "wie viel Positives man mit relativ kleinen Summen in den ärmsten Teilen der Welt bewirken kann". Das Ziel der Sternsinger könne er "voll und ganz unterstützen", so der Bundespräsident.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol