Selbstständige sauer

Unverständnis für die große Fülle an WIFI-Kursen

Kritik aus den eigenen Reihen muss sich die Wirtschaftskammer OÖ gefallen lassen. Selbstständige Trainer können aktuell nur unter ganz großen Einschränkungen Kurse abhalten, während das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) der Wirtschaftskammer doch einen Großteil der Fortbildungen durchführt. Bei fast die Hälfte der rund 1500 Seminare sind die Teilnehmer sogar anwesend.

„Als Wirtschaftskammer-Mitglied ist es natürlich doppelt ärgerlich, wenn eine WK-Organisation wie das WIFI die Situation ausnutzt, um den Markt abzuschöpfen und dies auch noch mit speziellen Förderungen exzessiv betreibt, während wir selbstständigen Trainer fast keine Kurse abhalten dürfen“, ist der Gallspacher Günther Weiß frustriert. Die Regel, dass nur „unbedingt erforderliche Aus- und Weiterbildungen im beruflichen Bereich“ abgehalten werden dürfen, hat ihn zur Absage vieler seiner Seminare im Bereich Rhetorik, Auftritt oder Moderation gezwungen. Beim WIFI werden diese Kurse weiter angeboten. Weiß nennt etwa das 490 Euro teure „Medientraining für Chefs – für Fortgeschrittene“. Sogar das Ministerium habe ihm ausdrücklich bestätigt, dass dieser Kurs nicht unter die Ausnahmeregel fallen würde.

Zitat Icon

Als Wirtschaftskammer- Mitglied ist es doppelt ärgerlich, wenn das WIFI die Situation nutzt, um den Markt abzuschöpfen.

Günther Weiß, selbstständiger Trainer

Klare Richtlinien
WIFI-Chef Harald Wolfslehner verweist auf die klaren Richtlinien in der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung: „Wir halten uns strikt daran. Außerdem halten auch andere Organisationen Kurse ab!“ Beim WIFI in OÖ sind es aktuell rund 1500, damit um 1300 weniger als im Vergleich zum Vorjahr. Etwas mehr als die Hälfte wird online abgehalten. „Wenn es sich um Kurse in Werkstätten, im Bereich des Zeichnens oder Programmierens handelt, geht es ohne Präsenz nicht“, so Wolfslehner.

Zitat Icon

Welche Kurse abgehalten werden dürfen, ist ganz klar geregelt. Wir halten uns auch an alle aktuell geltenden Richtlinien.

Harald Wolfslehner, WIFI-Chef

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol