06.03.2021 10:46 |

Nach über 100 Jahren!

Verschollenes Insekt in Schottland wiederentdeckt

Auf einer Insel vor Schottland ist eine seit mehr als 100 Jahren in Großbritannien verschollene Insektenart wiederentdeckt worden. Eine männliche Köcherfliege mit dem wissenschaftlichen Namen Limnephilus pati wurde auf der Insel South Uist von einer Lichtfalle angezogen und fotografiert, wie die Naturschutzorganisation Buglife mitteilte.

„Es ist wirklich aufregend, dass diese ausgestorben geglaubte Art auf den Britischen Inseln wiederentdeckt wurde“, sagte Buglife-Experte Craig Macadam. Nun seien die Chancen gestiegen, herauszufinden, warum der Bestand dieser Köcherfliege abgenommen hat.

Mit ihren Tümpeln, klaren und nährstoffarmen Strömen und fruchtbaren Böden gilt der Fundort South Uist auf den Äußeren Hebriden - einer Inselkette, die sich rund 60 Kilometer westlich des schottischen Festlandes im Atlantischen Ozean befindet - als guter Ort für Köcherfliegen.

Quelle: APA, Buglife

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol