04.03.2021 10:00 |

Starker Final-Einzug

46 aus 47: Salzburg winkt Cup-Jackpot

Die Bullen revanchierten sich am Mittwoch bei den Grazern für die Liga-Schmach, zogen ins Pokal-Finale ein. Enock Mwepu war bei der Macht-Demonstration richtig stark, traf zweimal. Die Titelverteidgung soll nun am 1. Mai in Klagenfurt gelingen. Gegner dort: Der LASK.

Der Aufstand der „kleinen“ Bullen-Konkurrenten? Ist abgesagt! Nach der Liga-Ohrfeige am vergangenen Sonntag von Sturm schlug Salzburg im Cup-Halbfinale gestern - abermals im Grazer Ersatzstadion am Wörthersee - imposant zurück. Trainer Jesse Marsch bot im Gegensatz zur 1:2-Pleite diesmal wieder den feinsten Zwirn auf: Daka, Ulmer, Wöber, Junuzovic, Mwepu kehrten in die Startelf zurück.

Die beiden Letztgenannten avancierten zu den Matchwinnern. Zuerst neutralisierten sich die beiden Teams zwar, verhinderten die Grazer mit großem Einsatz Angriffe des Titelverteidigers. Doch dann ging’s - wie meistens bei den Bullen - schnell: Salzburgs Mittelfeld-Regisseur fing einen Sturm-Angriff ab, spielte tief, Daka holte eine Ecke raus. Die zirkelte Junuzovic rein, im Zentrum setzte sich Mwepu in der Luft gegen Dante durch, 1:0 (36.).

Gefinkelter Trick
Die Grazer konnten nicht nachlegen - Salzburg wurde erst so richtig heiß: In Minute 54 ließ Schiri Weinberger Junuzovic einen Freistoß treten. Dieser verzögerte unter Mithilfe von Ulmer mehrmals, verwirrte damit Gegner, Mitspieler wie Weinberger. Drei, vier Bullen standen bei der Abgabe klar im Abseits. Unter ihnen Mwepu, der erneut erfolgreich einnickte - 2:0 (54.). Keeper Stankovic verhinderte später per Großtat gegen Wütherich Sturms Anschlusstreffer, Berisha nach Mwepu-Assist per Schussflanke und Aaronson erhöhten auf 3:0 bzw. 4:0 - Ende!

Marschs Genugtuung
Womit für Salzburg gilt: 46 der jüngsten 47 Pokal-Spiele gewonnen, am 1. Mai gegen LASK winkt in Klagenfurt der achte Cup-Jackpot in der Klubgeschichte. „Wir haben das Ziel erreicht, stehen im Finale“, lachte Junuzovic. „Die Konzentration war gut. Und: Sturm hat uns mit Standards am Sonntag überrascht. Wir wollten auch mit Standards zurückschlagen. Haben wir geschafft“, war Marsch happy.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol