14.12.2010 12:42 |

Harter Sparkurs

1860 München pfeift sogar auf seine Mietpflanzen...

Dass die Finanzlage beim TSV 1860 München nicht besonders rosig ist, weiß man schon seit längerer Zeit. Neu ist hingegen, dass sich die Geschäftsführung des Traditionsklubs aus Bayern nicht einmal mehr die Zimmerpflanzen leisten will, die ohnehin nur gemietet sind.

Laut Geschäftsführer Robert Schäfer bringt die Abbestellung der Mietpflanzen, die in der 1860er-Zentrale in der Grünwalder Straße die Räumlichkeiten verschönern, beachtliche 50.000 Euro pro Jahr.

Damit setzt sich der rigorose Sparkurs in München fort. Schäfer hat schon zuvor die Gehälter um zehn Prozent gekürzt und Teammanager Robert Hettich vor die Tür gesetzt.

Der TSV steht mit mehreren Millionen in der Kreide. Hauptverantwortlich dafür ist der mit dem sportlichen Niedergang verbundene Zuschauerschwund. Der Klub schuldet angeblich auch einem Berliner Unternehmer sowie dem Lokalrivalen FC Bayern hohe Summen, die durch weitere Spielerverkäufe lukriert werden sollen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten