02.03.2021 08:00 |

Frau im Krankenhaus

Schwangere mit Umbringen bedroht und geschlagen

Mit dem Umbringen hat ein nigerianischer Staatsbürger (30) seine schwangere Lebensgefährtin (39) am Sonntag bedroht. Nachdem ein Annäherungsverbot gegen den Mann ausgesprochen worden war, kam er wenig später zurück und schlug auf die Frau ein.

Die Wegweisung hat den Nigerianer nicht davon abgehalten, gegen 21 Uhr erneut seine Lebensgefährtin in deren Wohnung aufzusuchen, brutal auf die Schwangere einzuschlagen und gegen ihren Bauch zu treten. Einschreitende Polizisten nahmen den alkoholisierten Mann in Gewahrsam. „Er hatte zudem auch Suchtgift bei sich“, so ein Beamter. Die Schwangere wurde in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).