28.02.2021 10:30 |

Vermieter-Zahl unklar

Re­gis­t­rie­rungen:Airbnb-Boom geht munter weiter

Damit dürfte Salzburgs Landespolitik wohl nicht gerechnet haben: Seit Anfang September zwingt eigentlich die „Lex Airbnb“ die Vermieter der Plattform zur Registrierung bei den Gemeinden. Nur: Bisher dürften nur wenig Ansuchen eingegangen sein. Selbst Airbnb-Hochburgen wie Kaprun verzeichnen keine Anträge.

„Wir beenden damit den Wohnraumentzug durch unerlaubte touristische Vermietung auf Online-Plattformen und die Verzerrung des Wettbewerbs.“ Mit dieser Aussage ließ Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) kurz vor Beschluss des neuen Salzburger Nächtigungsabgabengesetzes 2019 aufhören.

Wohnungen, die illegal touristisch vermietet werden, sollten durch das Gesetz wieder für Hauptwohnsitze genutzt werden können, so die Hoffnung. Nun, fünf Monate, nachdem die darin verankerte Registrierungspflicht für Airbnb-Anbieter in Kraft getreten ist, ist die Bilanz durchwachsen.

Selbst in Airbnb-Hochburgen wie Kaprun sind keine Ansuchen eingegangen. „Bisher hat sich keiner gemeldet. Die Vermieter dürften Ausländer sein, die die Regeln nicht kennen“, so Ortschef Manfred Gaßner. Ähnlich ist die Lage in Hallein: Ein paar hätten sich gemeldet, „aber der Zulauf war nicht überwältigend“, sagt Bürgermeister Alexander Stangassinger (SPÖ).

Im Stadtsteueramt Salzburgs läuft eine erste Schätzung. Fix ist: Anträge wurden nicht abgelehnt, auch „verbotene Handlungen sind zu besteuern“. In Bad Gastein „läuft die Registrierung normal“, sagt Ortschef Gerhard Steinbauer (ÖVP).

Im Büro Haslauers kennt man die Zahl der registrierten Bleiben nicht – die Gemeinden seien die zuständigen Abgabebehörden.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol