11.12.2010 18:36 |

Frau eingeklemmt

Viele Rätsel um tödlichen Unfall auf Landesstraße

Ein tödlicher Verkehrsunfall auf der Ferndorfer Landesstraße gibt den Ermittlern viele Rätsel auf. Eine 54-jährige Lenkerin war dort am Freitagabend von einem Pkw erfasst worden. Die Angestellte starb noch an der Unfallstelle. Ob die Frau mit ihrem Pkw gefahren oder davor gestanden war, ist noch völlig ungeklärt.

Fest steht, dass ein 48-jähriger Arbeiter am Freitag gegen 20.20 Uhr aus Paternion mit seinem Auto auf der Ferndorfer Landesstraße bei Lang in Richtung Feistritz/Drau unterwegs war. Dort stieß er gegen den Pkw der 54-jährigen Frau, die Richtung Ferndorf gefahren war - oder auch in dieser Richtung dort gestanden ist. Die Angestellte wurde im Unfallverlauf unter dem Wagen des Arbeiters eingeklemmt und tödlich verletzt.

Wie das passieren konnte, ist laut Polizei aufgrund der unklaren Spurenlage noch völlig rätselhaft. Deswegen wurden von der Staatsanwaltschaft beide beteiligten Fahrzeuge sichergestellt und eine Obduktion des Opfers angeordnet. Die Feuerwehren Feistritz, Paternion und Ferndorf waren mit 47 Mann im Einsatz. Die Straße war bis kurz nach Mitternacht gesperrt.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol