27.02.2021 08:00 |

„Krone“-Kolumne

Die lauteste Nebensache der Welt

Soziologin und Sexualpädagogin Barbara Rothmüller darüber, dass man auch keine Lust haben kann. 

Immerhin eine von acht befragten Personen sagt von sich, dass ihr persönlich Sexualität nicht so wichtig ist. Wird dieses Desinteresse an Sexualität bei Frauen eher toleriert (und manchmal sogar erwartet), kommen viele bei Männern gar nicht auf die Idee, dass diese auch auf etwas anderes als auf Sex fixiert sein könnten. Es wird angenommen, dass Männer immer und überall erregungsfähig, lustvoll und sexuell motiviert sind. Das stresst nicht nur, sondern stimmt auch nicht. Es gibt Menschen, die sich (auch) für andere Dinge interessieren.

In den letzten Jahrzehnten hat sich in Österreich viel verändert. Dank Bravo und Dr. Gerti Senger ist Sexualität salonfähig und für Generationen junger und älterer Menschen besprechbar geworden. Sex ist ein lautes Thema (nein, nicht akustisch gemeint - oder doch, manchmal auch), das bei den meisten Menschen starke Gefühle, Aufmerksamkeit und Aufregung weckt. Mit sexualisierter Werbung lassen sich deshalb sehr gut Produkte verkaufen, selbst wenn sie nichts mit Körper und Sexualität zu tun haben.

Für manche Menschen ist die Allgegenwärtigkeit des Themas jedoch nicht nur nervig, sondern geradezu nervtötend. Denn nicht alle Menschen können mit der penetranten Dauerbeschallung mit Sexualität so viel anfangen, die ihnen von Medien und oft genug auch Freundesgruppen zugemutet wird. Für manche ist es eher irritierend, wenn alles und jeder sexualisiert wird.

Sexualität ist mittlerweile nicht nur die schönste, sondern auch die lauteste Nebensache der Welt. Das hat Vorteile - und Nachteile. Die größere Offenheit gegenüber Sexualität hat für manche Menschen Druck erzeugt, sexuell aktiver zu sein, als sie eigentlich Lust haben. Oder mehr über Sexualität zu reden, als ihnen (und anderen) lieb ist. Sexuelle Offenheit heißt auch, offen dafür zu sein, wenn Menschen - inklusive man selbst - gerade keine Lust haben.

Lesen Sie HIER weitere Kolumnen!

Dr.in Barbara Rothmüller, Soziologin und Sexualpädagogin

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol