Guten Morgen

Königin der Herzen | Klug wie zuvor

Königin der Herzen: Welche Freude in an sich so trüben Zeiten: Österreich ist wieder wer - beim Skifahren zumindest! Wir stellen, wie sich bei der Ski-WM im italienischen Cortina erwies, nicht nur den schnellsten Mann, Doppel-Weltmeister Vincent Kriechmayr aus Oberösterreich (heute in der „Krone“ im großen Interview von Conny Bischofberger Dankeüber Gänsehautmomente, Erfolgsrezepte und seine Wurzeln auf dem elterlichen Bauernhof im Mühlviertel), sondern auch die derzeit beste Slalomläuferin der Welt: Die 23-jährige Katharina Liensberger aus Göfis in Vorarlberg holte nach Gold im Parallelslalom und der Bronzenen im Riesentorlauf am Samstag auch Gold im WM-Slalom - und das ganz überlegen. Binnen weniger Tage eroberte sie unsere Herzen. Nicht allein wegen ihrer großartigen sportlichen Erfolge. Sondern vor allem auch, wie „Krone“-Sportchef Peter Frauneder heute schreibt, wegen der „Art und Weise, wie sie sich bei dieser WM stets präsentierte“. Herzlich, freundlich, positiv. Wir lechzen doch alle nach Positivem! Herzlichste Gratulation und ein Dank an die Doppelweltmeisterin, an unsere neue Königin der Herzen.

Klug wie zuvor. Wie sehr würden wir uns diese Normalität zurückwünschen! Auch wenn jetzt reihum schon das schreckliche Jubiläum „ein Jahr Corona in Österreich“ begangen wird: Heute genau vor einem Jahr fanden unsere Leser keine einzige Zeile zu diesem Thema in der „Krone“ - da widmeten wir uns vorrangig dem in der Nacht zuvor gefeierten Opernball. Mit dem Thema Corona richtig los ging es erst ein paar Tage später. Seither sind manche klüger geworden - wie „Krone“-Postler Michael Jeannée etwa in seiner heutigen Kolumne gesteht. Andere wie der Tiroler Landeshauptmann Platter behaupten, in diesem Jahr „haben wir alle viel an Erfahrung gewonnen“. Wovon die Menschen freilich nicht überzeugt sind, wie die Antwort auf die „Krone“-Frage des Tages am Donnerstag bewies. „Ein Jahr Pandemie: Hat Österreich die richtigen Lehren gezogen?“ 85 Prozent sagten dazu „Nein“! Ja, Platter hat recht, wenn er meint, wir hätten Erfahrung gewonnen. Aber wir können so wenig damit anfangen wie Goethes Faust, der bekanntlich sprach: „Da steh ich nun, ich armer Tor. Und bin so klug als wie zuvor!“ 

Einen schönen Sonntag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol