Grafik zeigt jetzt:

Immer mehr Junge unter den Infizierten

Während die Zahl der Ansteckungen steigt, sinkt der Altersschnitt.

Mit 491 neuen Fällen blieb die Zahl der Ansteckungen auch gestern weiterhin stark steigend. Nur in Wien wurde ein Fall mehr gezählt. Sinkend ist seit einigen Wochen indes der Altersdurchschnitt jener Personen, die sich mit dem Virus infizieren. Besonders im Verhältnis zur zweiten Infektionswelle im November (siehe Grafik) seien hier laut Experten deutliche Unterschiede erkennbar. „Der Rückgang bei der älteren Generation hat gewiss mit den Impfungen zu tun. Andererseits bemerken wir, dass jetzt immer häufiger Eltern und Schüler betroffen sind. Dementsprechend klagen jetzt aber weniger infizierte Personen über Krankheitssymptome“, analysiert man im Landessanitätsstab.

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 22°
wolkig
10° / 24°
heiter
10° / 23°
heiter
10° / 23°
wolkig
6° / 22°
heiter